KSV kooperiert mit Gemeinschaftsschule Friedrichsort

Kombination aus schulischen und sportlichen Herausforderungen soll weiter optimiert werden

Dr. Markus Oddey (Stufenleiter 11-13), Manfred Behrens (Schulleiter), Fabian Wohlgemuth (Geschäftsführer Sport KSV), Sandro Domröse (Pädagogischer Leiter KSV) und Torsten Albrecht (Fachleiter Sport, v. li.) freuen sich über die neue Kooperation

Ende Juni erhielt die KSV Holstein die frohe Kunde, dass ihr Nachwuchsleistungszentrum bei der Zertifizierung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) erstmalig in der Vereinsgeschichte die Höchstwertung von drei Sternen und damit das bestmögliche Prädikat „exzellentes Level“ erreichte. Anfang Juli folgt nun die nächste gute Nachricht: Der Verein geht eine Kooperation mit der Gemeinschaftsschule Friedrichsort (IGF) ein, um seinen talentierten Nachwuchsspielern die Möglichkeit zu bieten, zukünftig schulische und sportliche Herausforderungen noch besser miteinander vereinen zu können.

Spieler der KSV, die an der IGF ab der 11. Klasse das Sportprofil belegen – was im Fußball dem U16-Bereich entspricht – können dank der neuen Kooperation von nun an bis zu ihrem Abitur wöchentlich zwei zusätzliche individuelle Trainingseinheiten wahrnehmen. Diese Einheiten werden sowohl an der Schule, als auch in Holsteins Nachwuchsleistungszentrum in Kiel-Projensdorf von den KSV-Jugendtrainern der Jahrgänge U15-U19 durchgeführt.

Manfred Behrens (IGF-Schulleiter, li.) und Fabian Wohlgemuth (Geschäftsführer Sport KSV) unterzeichnen den Kooperationsvertrag

Manfred Behrens (IGF-Schulleiter, li.) und Fabian Wohlgemuth (Geschäftsführer Sport KSV) unterzeichnen den Kooperationsvertrag.

„Wir wollen durch gute Arbeit an der Schule mit den Vormittagstrainings und der zwei Mal wöchentlich stattfindenden AG in der Ganztagsbetreuung die Grundlage für die erste Eliteschule des Fußballs in Schleswig-Holstein legen“, erklärt Sandro Domröse, Pädagogischer Leiter des Kieler NLZ, der im Laufe der vergangenen Saison in enger und intensiver Zusammenarbeit mit Dr. Markus Oddey, Oberstufenleiter der Friedrichsorter Gemeinschaftsschule, den Kooperationsvertrag ausgearbeitet und mit dem Bildungsministerium abgestimmt hatte. „Die Zertifizierung einer Eliteschule wird durch den DFB durchgeführt und wäre ein nächster essentieller Schritt für die Professionalisierung unseres Nachwuchsleistungszentrums“, so Domröse weiter, der sich freut, die Verzahnung von Schule und Leistungssport in Zukunft noch optimaler gestalten zu können.

Zurück